Startseite | Kontakt | Haftungsausschluß | Impressum

Ausschreibung

Ausrichter:
Berliner Segler-Verein 1907 e.V. (BSV 07)
Am Grossen Wannsee 36, 14109 Berlin

Revier:
Großes Fenster, Unterhavel

Klasse:
Optimisten A

Termin:
11. und 12. Mai 2019

Meldung:
Die Meldung erfolgt online auf:www.raceoffice.org
Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Boote beschränkt.

Meldeberechtigt:
Nur Steuerleute der Gruppe Opti A ge. der Regel 3.2 der Ranglistenordnung des DSV im Besitz eines vom DSV oder ihrem nationalen Verband für das Gewässer vorgeschriebenen Führerscheins bzw. Jüngstensegelscheins (Ergänzung WR 46 und 75) sind.

Alle teilnehmenden Boote müssen gültige Messbriefe oder bestätigte Kopien bereithalten (Ergänzung WR 78).

Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung vorweisen mit einer Deckungssumme von mindestens 1,5 Millionen Euro pauschal pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon. Der Nachweis ist auf Verlangen dem durchführenden Verein vorzulegen.

Haftungsausschluss:
Mit der Meldung werden der Haftungsausschluss, entsprechend dem Muster des DSV, wie nachstehend, durch den Erziehungsberechtigten anerkannt.

Datenschutz:
Mit der Meldung erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung seiner Daten in der Ergebnisliste der Regatta und der Weiterverwendung und Veröffentlichung der Daten in der Rangliste der Klassenvereinigung (www.dodv.org) einverstanden. Im Übrigen wird auf den Anhang [53 KB] verwiesen.

Bildrechte:
Die Teilnehmer überlassen dem Veranstalter entschädigungslos und dauerhaft sämtliche Rechte an Foto- und Filmaufnahmen aller Art von dieser Regatta und ihren Sportlern.

Meldeschluss:
04. Mai 2019, Nachmeldungen sind bis zum Erreichen der begrenzten Teilnehmerzahl möglich.

Meldegebühr:
20,- EUR. Die Meldung verpflichtet zur Zahlung der Meldegebühr.

Die Gebühr ist bis zum Meldeschluss zu zahlen an:

Berliner Segler-Verein 1907 e. V.
IBAN: DE 80 100 700 240 951 9596 00
BIC: DEUTDEDBBER
Verwendungszweck: Havel-Cup 2019, Segelnummer, Nachname, Vorname

Die Nachmeldegebühr beträgt 25,- EUR und ist spätestens vor dem ersten Start im Regattabüro zu entrichten.

Regattabüro:
Freitag 16.00 bis 19:00 Uhr
Sonnabend ab 08:00 Uhr
Email: havel-cup@bsv1907.de

Wettfahrten:
Erster Start am 11. Mai 2019 um 11.00 Uhr. Weitere Starts nach Bekanntgabe. Es sind 5 Wettfahrten vorgesehen. Ab 4 gewerteten Wettfahrten wird das schlechteste Ergebnis gestrichen. Letzte Startmöglichkeit ist am 12. Mai 2019 um 14.00 Uhr. Eine Steuermannsbesprechung findet nicht statt.

Segelanweisung:
Die Segelanweisung kann spätestens eine Woche vor Start online auf der Website des BSV 07 und zu den Öffnungszeiten im Regattabüro eingesehen werden.

Preisverteilung:
Sonntag den 12. Mai 2019 ca. 2 Stunden nach Ende der letzten Wettfahrt. Es gibt Punktpreise für die ersten 10 und Erinnerungsgaben für alle anwesenden Teilnehmer.

Verpflegung:
Die Teilnehmer sind am Sonntag zu einem warmen Essen vor der Preisverleihung eingeladen.

Liegeplätze:
Teilnehmerboote können auf dem Slip auf dem Vereinsgrundstück gelagert werden.

Haftungsausschluss:
Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm, er übernimmt insoweit auch die Verantwortung für seine Mannschaft. Der Bootsführer ist für die Eignung und das richtige seemännische Verhalten seiner Crew sowie für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich. Es besteht Schwimmwestenpflicht.

Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer. Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung von Pflichten, die nicht Haupt-/bzw. vertragswesentliche Pflichten (Kardinalpflichten) sind, beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

Bei der Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit beschränkt auf vorhersehbare, typischerweise eintretende Schäden. Soweit die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von persönlichen Schadenersatzhaftung auch die Angestellten – Arbeitnehmer und Mitarbeiter – Vertreter, Erfüllungsgehilfen , Sponsoren und Personen, die Schlepp-, Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle anderen Personen, denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung ein Auftrag erteilt worden ist. Die gültigen Wettfahrtregeln der ISAF, die Ordnungsvorschriften Regattasegeln und das Verbandsrecht des DSV, die Klassenvorschriften sowie die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisung sind einzuhalten und werden ausdrücklich anerkannt.